⇐ Zurück

Lesung von Angelika Klüssendorf im Rahmen von LesArt am Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasium

Am 6.11.2014 besuchte die Autorin Angelika Klüssendorf im Rahmen von LesArt unsere Schule. Sie stellte das Buch „Das Mädchen“ vor und las aus dem Folgeroman „April“.Der Roman „Das Mädchen“ spielt in der DDR der 70er Jahre und handelt von einem Mädchen, das sich durch seinde Kindheit kämpft, obwohl es in extrem dysfunktionalen Familienverhältnissen aufwächst und letztlich in ein Kinderheim kommt.

Im Folgeroman „April“ (diesen Namen hat die Protagonistin sich selbst gegeben) ist das Mädchen erwachsen geworden. Sich versucht, sich ein eigenes und selbstbestimmtes Leben aufzubauen, wird hierbei aber immer wieder von ihrer Kindheit eingeholt. Später kann sie nach Westberlin ausreisen und dort ein neues Leben beginnen.

Auch wenn man sich nicht mit der Hauptperson identifizieren kann, wird durch das extrem kühle und unberechenbare Verhalten Aprils deutlich, wie sich die traumatischen Ereignisses eines Kindes auf das spätere Leben auswirken können, aber auch, wie stark man sein muss, um mit solchen Erlebnissen klarzukommen. Obwohl wir vielleicht nie mit einer solchen Situation konfrontiert sein werden, ist es doch interessant, sich in die Lage der Hauptcharaktere hineinzuversetzen.

Text: Kristina Kraus, Katharina Lebok (Q11)
Fotos: Inga Kellinghaus


⇐ Zurück
⇑ Nach oben