⇐ Zurück

Fachschaft Geographie

Das Fach Geographie (früher Erdkunde) bietet den Schülern eine Fülle von Möglichkeiten, sich mit den unterschiedlichsten Strukturen und Prozessen auf der Erde auseinanderzusetzen. Dabei erhalten die Heranwachsenden schrittweise einen Einblick in die Einzigartigkeit und Vielfalt unseres Planeten, erkennen aber auch dessen Vulnerabilität und die damit verbundene Notwendigkeit eines verantwortungsbewussten Umgangs mit diesem als Lebensgrundlage des Menschen.

Als Ergebnis des Zusammenspiels von äußeren und inneren (Natur-)Kräften entstanden im Laufe von Jahrmillionen überaus komplexe Raumstrukturen, die mehr und mehr durch den Menschen überprägt wurden. Infolgedessen werden in unserem Fach nicht nur Inhalte der Physischen Geographie (Geologie, Geophysik, Meteorologie, Klimatologie, Ozeanographie) vermittelt, sondern auch Aspekte der Wirtschafts- und Kulturgeographie sowie der Stadtplanung thematisiert und mit Hilfe von geeigneten globalen, regionalen und lokalen Raumbeispielen veranschaulicht. Die intensive Auseinandersetzung der Jugendlichen mit naturgeographischen Gesetzmäßigkeiten führt zu der Einsicht, dass in Anbetracht der drohenden Gefährdung von Ökosystemen durch den Faktor Mensch ein Abwägen von wirtschaftlichen und ökologischen Aspekten und Interessen als Garant einer nachhaltigen Entwicklung unumgänglich ist.

Weltoffenheit, Toleranz und Verständnis für andere Völker und Kulturen erwerben die Schüler in der Begegnung mit spezifischen Lebens- und Wirtschaftsweisen. Einen besonderen Beitrag leistet die Geographie auch hinsichtlich der politischen Bildung und der Entwicklung der jungen Menschen hin zum aktiven Staatsbürger. Im Zeitalter der Globalisierung mit zunehmend komplizierteren, sich wechselseitig durchdringenden Problemstellungen ist darüber hinaus die Fähigkeit zu einer differenzierten Beurteilung der Sachlage als Voraussetzung für die Festlegung möglicher Lösungswege besonders gefragt. Auch diesbezüglich ist die Bedeutung des Fachs nicht zu überschätzen. 

Aufgrund der Tatsache, dass das Fach Geographie im Schnittpunkt der natur-, wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Disziplinen positioniert ist, ist es für eine fächerübergreifende Zusammenarbeit geradezu prädestiniert. Zur Deutung naturgeographischer, wirtschaftsgeographischer und gesellschaftlicher Phänomene bedarf es eines vernetzten Denkens, dem in unserem Fach ein besonderer Stellenwert beigemessen wird.

OStR H.-K. Gehann, Fachbetreuer Geographie

Beiträge

Exkursion 8c

Geocaching

Literaturhinweise

Archiv

P-Seminar


⇐ Zurück
⇑ Nach oben