⇐ Zurück

Wirtschafts- und Rechtslehre

1) Fachprofil

Die Wirtschafts- und Rechtsordnung prägt in entscheidendem Maße gesellschaftliche und politische Strukturen und Prozesse. Sie definiert und garantiert die grundlegenden ökonomischen Freiheiten des Einzelnen und gibt den Rahmen vor, in dem Haushalte und Unternehmen wirtschaftlich handeln und entscheiden können. Diese Bedeutung der Wirtschafts- und Rechtsordnung aufzuzeigen ist am Gymnasium vor allem die Aufgabe des Faches Wirtschafts- und Rechtslehre. Ausgehend von aktuellen einzel- und gesamtwirtschaftlichen Themen lernen die Schüler nicht nur die Gestaltungselemente dieser Ordnungssysteme kennen, sondern auch ihren Wertegehalt, ihre historischen Wurzeln und ihre theoretischen Grundlagen

 2) Ziele und Inhalte

 Der Unterricht setzt in der 9. Jahrgangsstufe mit Themen aus der Erfahrungswelt der Jugendlichen im Bereich des privaten Haushalts ein. In einem nächsten Schritt wird die einzelwirtschaftliche und privatrechtliche Sicht auf die Perspektive des Unternehmens erweitert.
 Im Bereich des Rechts sollen die Schüler ein Bewusstsein für die Rechte und Pflichten des Einzelnen entwickeln.

In der 10. Jahrgangsstufe öffnet sich der Blick zunehmend auf gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge in Deutschland, Europa und der Welt. Dabei betrachten die Schüler Deutschlands wirtschaftliche und soziale Lage anhand der zweier Gesichtspunkte: Einerseits vergleichen die Schüler ökonomische Zusammenhänge in Deutschland mit den Bedingungen in anderen Wirtschaftsräumen, andererseits setzten sie sich im Rahmen von Szenarien mit zukünftigen Entwicklungen auseinander.

In der 11 Jahrgangsstufe vertiefen die Schüler ihr ökonomisches Verständnis, indem sie verstärkt mit Analysemodellen arbeiten. Ausgehend von betriebs- und volkswirtschaftlichen Zielsetzungen hilft ihnen die theoretische Betrachtung, grundlegende gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge zu verstehen.
 Im Fachgebiet Recht lernen die Schüler Aufgaben und Wesen des Rechts sowie die Grundlagen unserer Rechtsordnung kennen und verstehen.

In der Jahrgangsstufe 12 nutzen die Schüler ihr in Jahrgangstufe 11 erworbenes Verständnis für gesamtwirtschaftlicher Zusammenhänge, um in unterschiedlichen wirtschaftspolitischen Problemfeldern alternative Lösungswege nachzuvollziehen und Entscheidungen im Hinblick auf Realisierbarkeit und mögliche Zielkonflikte zu beurteilen. Im Fach Recht setzen sich die Schüler mit dem Recht der Leistungsstörungen auseinander. Dies befähigt sie, einen wesentlichen Teil ihrer Rechte und Pflichten im alltäglichen Rechtsverkehr zu erkennen und gegebenenfalls selbstständig wahrzunehmen.

 

2.1) 9. Jahrgangsstufe

· Wirtschaftliches Handeln der privaten Haushalte

· Rechtliches Handeln der privaten Haushalte

· Wirtschaftliches und rechtliches Handeln der Unternehmen

 

2.2) 10. Jahrgangsstufe

· Denken in gesamtwirtschaftlichen Zusammenhängen

· Zentrale Aspekte der Wirtschafts- und Rechtsordnung der Bundesrepublik Deutschland

· Europäische Einigung und wirtschaftliche Verflechtung

 

2.3) 11. Jahrgangsstufe

· Wirtschaftliche Zielsetzungen in der sozialen Marktwirtschaft

· Wirtschaftliche Problemlagen 

· Grundlagen unserer Rechtsordnung 

· Strafrecht 

· Rechtstechnische Grundlagen 

· Eigentumsordnung 

 

2.4) 12. Jahrgangsstufe

· Wirtschaftspolitische Entscheidungsfelder

· Recht der Leistungsstörungen

 

3) Schule und Wirtschaft

  

3.1) Allgemeine Einführung

 

Mit seinem Praxisbezug hat das Fach eine Schlüsselstellung im Kontakt der Schule zur Wirtschafts- und Arbeitswelt. Dieser wird hergestellt und gepflegt beispielsweise durch Betriebserkundungen und Expertenreferate. Als simulierte Wirklichkeit haben Planspiele und Fallstudien im Unterricht einen hohen Stellenwert.

 

 3.2) Aktuelle Verknüpfung von Schule und Wirtschaft im Schuljahr 2014/15

 

9. Jahrgangstufe

"Berufsorientierung und Berufsfindung sind als ein längerer Prozess zu sehen, der von allen möglichen Seiten beeinflusst wird. Auch die Schule hat hierbei eine ganz gewichtige Rolle zu spielen", so der Ministerialbeauftragte von Mittelfranken.

Es wird wiederum allen Schüler der 9. Jahrgangstufe in der vorletzten Woche dieses Schuljahres (20-24 Juli 2015) die Möglichkeit gegeben, an Stelle von Schulunterricht an einer selbstgewählten Praktikumstelle Erfahrungen im Berufsleben zu sammeln. Im Unterricht wurden bereits die Erstellung eines Lebenslaufes sowie eines Bewerbungsschreibens eingehend geübt.

10. Jahrgangstufe

Schüler der 10. Klassen beteiligen sich auch in diesem Schuljahr vom 01.10. - 13.12.14 wieder am Börsenplanspiel der Sparkassen und waren bisweilen. Einige Spielergruppen aus der 11. Klasse hoffen ebenfalls ihr virtuelles Startkapital in Höhe von 50.000 Euro in diesem kurzen Zeitraum mehren zu können.

11. Jahrgangstufe BUS

Zu Beginn des Schuljahres besuchten alle 11.-Klässler das Berufsinformationszentrum (BIZ) in Nürnberg um sich nach einem Einführungsvortrag selbst über Berufe nach eigener Wahl zu informieren. Ferner nehmen die Schüler in diesem Seminar an zwei in der Schule durchgeführten Assessment-Centern teil. Ein Begleittag, der spätestens bis zum Ende dieses Halbjahres absolviert wird, rundet das Seminar zur Berufsorientierung ab.

Oberstufe Klassen 11 – 12

Auch für alle Elftklässler steht im Rahmen des Unterrichts Wirtschaft und Recht ein Besuch von Gerichtsverhandlungen beim Amtsgericht Schwabach zum Schuljahresende mit auf dem Programm.

Am 8.1.2015 fand für die gesamte Oberstufe wieder die Jobbörse am WEG statt. Vertreter aus verschiedenen Berufen stellen ihre eigene Ausbildungs- und Berufslaufbahn vor. Unternehmen präsentieren sich und die die zahlreichen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten für die angehenden Abiturienten. Auch die Teilnahme an den Unitagen vom 24. – 26.9.14 an der Universität Erlangen-Nürnberg ist ein Baustein, welcher zur Berufsfindung beiträgt.

Durch diese oben genannten, neben dem Unterricht durchgeführten Veranstaltungen wird in allen Jahrgangstufen im Fach Wirtschafts- und Rechtslehre ein Bezug zwischen den theoretischen Inhalten der Schule sowie der Wirtschafts- und Arbeitswelt hergestellt. Es werden im Laufe des Schuljahres sicherlich noch weitere Veranstaltungen hinzukommen.

4) Hinweise auf  wirtschaftsrelevante Internetadressen und Literatur

 

4.1) Hinweise auf  wirtschaftsrelevante Internetadressen

·  www.info-wr.de

·  www.spiegel.de

· www.bundesregierung.de

· www.zeit.de

· www.handelsblatt.com

· www.schuelerlexikon.de

· www.statistikportal.de

  

4.2) Hinweise auf  wirtschaftsrelevante Literatur

Werner Weidenfeld/Wolfgang Wessels: Europa von A bis Z (normos Verlag, 14. Auflage, Baden-Baden 2016, 520 Seiten, 22 Euro)

Europa zum Nachschlagen: In über 70 Sachbeiträgen erklären renommierte Europaexperten wissenschftlich fundiert und zugleich verständlich alle wichtigen Themen aus Politik, Wissenschaft und Geschichte der europäischen Einigung. Das Taschenbuch "Europa von A bis Z" wndet sich damit an alle Europa-Interessierten, die sich gezielt und zuverlässig über neusten Stand in europapolitischen Fragen informieren wollen. Die überarbeitete und aktualisierte Neuauflage bietet: eine historische Einführung und eine Chronologie, einen umfangreichen Lexikonteil zur europäischen Einigung, Überblicksdarstellungen zu Arbeit und Funktionsweise der EU-Organe, ein Glossar mit Schlüsselbegriffen im Überblick, Vertragsunterlagen und weiterführende Literaturhinweise. Insgesamt ein perfekter Wegweiser durch das aktuelle Europa.

(Aus: schulbank, Ausgabe 03/2016)

 

4.3) Schulbücher:

9. – 12. Klasse: Saldo 9 – 12, Westermann-Verlag

 

Fachbetreuerin StD´in D. Braun-Zimmermann

20.07.16


⇐ Zurück
⇑ Nach oben