Theater am WEG

  • ist Bildung mit allen Sinnen und dem ganzen Körper
     

  • ist jederzeit offen für alles und jeden ohne Vorkenntnisse
     

  • jeder ist willkommen, so wie er ist oder sein möchte
     

  • Hannes Koch und Katharina Offen arbeiten als ausgebildete Theaterpädagogen mit Schülern von der 5.-12. Jahrgangsstufe
     

  • gegliedert in meist 6 Gruppen (Unterstufe, Mittelstufe, Profilfach Q11, Profilfach Q12, P-Seminar Q11, P-Seminar Q12)
     

  • jährlich wird zunächst an den Grundlagen gearbeitet (Gehen, Sprechen, Mimik, Gestik, Rollenarbeit)
     

  • Ziel ist immer eine Aufführung
     

  • in der Regel entscheiden die Schüler demokratisch, ob es eine Eigenproduktion werden soll oder welches Stück gespielt wird (die Lehrer und Schüler machen Vorschläge)
     

  • Von Improtheater über Figurentheater, Tanztheater, Performances, historisches Stationentheater, klassisches, modernes Theater, Komödien bis hin zu Musicals ist für jeden etwas dabei
     

  • Fächerübergreifendes Arbeiten, vor allem mit den KollegInnen der Fächer Kunst und Musik
     

  • Teilweise ist es eine Gemeinschaftsarbeit von Schülern, Eltern, Lehrern, Ehemaligen und vielen anderen auch von anderen Schulen
     

  • Zum Teil gibt es eine Zusammenarbeit mit dem Staatstheater Nürnberg, dem Theater Salz und Pfeffer, dem Tanztheater 7Morgen oder dem Hans-Kipfstuhl-Theater

Unsere bisherigen Produktionen:

„Die Welle“ -   „Ein Sommernachtstraum“ -  „Die Befristeten“ - „Romulus der Große“ -  „Die Schöne und das Biest“ - „Leonce und Lena“ „Nichts. Etwas.Was auch immer“ - „Kein Sommernachtstraum“ - „Leben verändert“ -  „Creeps“ - „Verlorene Liebesmüh“ - „Anne, who the fuck is Anne?“ - „Die Schöne und das Biest“ - „Oliver“ - „Experiment weggesperrt“ - „die PhysikerInnen“ -  „Romeo&Julia“ -  „Troja“  - „Sam will Meer“- „Fuchsalarm“ - „Auszug“ - „Cut – Der Schnitt in die Freiheit“ - „Das Leben ist Geschmackssache“ -  „Das Maß der Dinge“ - „Weltfabrik Mensch“ - „Kunststück“ - „Make Love not War“ - „Dracula“ - „Der große Gatsby“ - „Terror“ - „Ist das Kunst oder kann das weg?“ - „Faust“ - „Geisterstunde auf Burg Wolframsstein“ -  „Pippi Langstrumpf“- „Woyzeck“ -  „Hexe von Schwabach“

Kontakt

Kontaktformular

Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasium
Haydnstr. 1

91126 Schwabach

Tel:   09122-930950

Fax:  09122-930960

sekretariat@weg-schwabach.de