top of page
  • AdminCG

Leserbrief zur Hexe

Dieser Leserbrief wurde uns direkt zugeschickt, da die Zeitung ihn leider nicht veröffentlicht hat. Wir wollen ihn euch aber nicht vorenthalten. Vielen Dank an Familie Zach für die tollen Worte.


Bravo und ein dickes Dankeschön für die gelungene Aufführung des Historienspiels "Die Hexe von Schwabach".

Wir besuchten mit meinem Mann die Aufführung der Hexe von Schwabach am Samstag, 01.07.23 in Schwabach und waren mehr als begeistert von der Professionalität der Organisation sowie der leidenschaftlichen und überzeugenden Darstellung der einzelnen Rollen. Die Darsteller schafften es die Zuschauer in die Zeit des 15. Jahrhunderts zu entführen und das Leid der zu Tode unrecht verurteilten Barbara Schwab, die wegen Hexerei auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde, mit zu „ertragen“.

Für den tollen, unvergesslichen Abend möchte ich mich nochmals an dieser Stelle bei allen Beteiligten des Hans-Kipfstuhl-Theaterensembles, das zum Großteil aus Schülern, Lehrern und Ehemaligen des Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasiums besteht, ganz herzlich bedanken. Verstärkt wird dieses Ensemble durch den Schwabacher Volkschor. Besonders schön war zu erleben, mit welchem Engagement und Leidenschaft die Schüler des Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasiums ihre Rollen einstudiert und gespielt haben. An manchen Stellen bekam ich sogar Gänsehaut. Dickes Lob auch an Claudia Gerundt für die perfekte Organisation des reibungslosen Ablaufes, die u.a. auch eines der Waschweiber gespielt hat.

Die Aufführung kann ich jedem Leser wärmstens empfehlen. Leider sind alle Vorstellungen in 2023 bereits restlos ausverkauft, so dass Interessierte erst in 4 Jahren in den Genuss dieser „Praline“ kommen können.


Eva Zach,

Allersberg




50 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page